Sehbehinderung Sehbehinderung
Slogan
Sehbehinderung Sehbehinderung

Unternavigation

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Soziale Netzwerke

Folgen Sie uns auf Twitter!

Twitter Logo

Der BFS bei Facebook

Der BFS bei Facebook

Kooperationspartner

Bundesverband

Wir sind Mitglied in der

Bildergebnis für logo bag selbsthilfe

Unsere Zeitschrift "VISUS"

Visus Logo

BFS Buch: "See bad feel good"

cover see bad feel good

Woche des Sehens

Logo Woche des Sehens Frau mit Fernglas

QR - Code BFS e.V.

Qr Code BFS

Inhaltsbereich

Sie sind hier: www.bfs-ev.de / Low Vision / Leitlinien
.

Neue PatientenLeitlinie zu Netzhautkomplikationen bei Typ-2-Diabetes

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin http://www.azq.de hat heute die Konsultationsfassung der PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie "Typ-2-Diabetes: Prävention und Therapie von Netzhautkomplikationen" im Internet veröffentlicht. Sie steht ab sofort für einen Zeitraum von 4 Wochen (bis 20. Februar 2009) zur öffentlichen Kommentierung bereit.

 

Grundlage der Broschüre sind die wissenschaftlich begründeten Empfehlungen aus der ärztlichen Leitlinie und die Erfahrung der beteiligten Patientenvertreter im Umgang mit der Erkrankung. So enthält die Patientenleitlinie nicht nur eine laienverständliche Übersetzung der Empfehlungen aus der Leitlinie. Viele praktische Hinweise sollen das Arzt-Patienten-Gespräch unterstützen und Betroffenen dabei helfen, ihre Erkrankung zu managen und einer Verschlechterung möglichst vorzubeugen.

Autoren der Patientenleitlinie waren Vertreter des Deutschen Diabetiker Bundes e. V., der Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e. V. (BAG SELBSTHILFE) und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e. V. Die Redaktion und Koordination lag in den Händen des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin.

Die PatientenLeitlinie zur NVL "Typ-2-Diabetes - Prävention und Behandlungsstrategien für Netzhautkomplikationen" ist unter der Adresse: http://www.versorgungsleitlinien.de/patienten/pdf/pl_t2dm_netzhaut_konsultation.pdf frei zugänglich.

Wir laden alle am Thema interessierten Personen aus Fachkreisen und der Selbsthilfe sowie interessierte Laien dazu ein, das Angebot der Kommentierung während der öffentlichen Konsultationsphase wahrzunehmen.

Von Interesse sind dabei Fragen wie:

Sind in der PatientenLeitlinie alle für Patienten wichtigen Aspekte berücksichtigt?

Ist die PatientenLeitlinie verständlich?

Gibt es Änderungs- oder Ergänzungsvorschläge?

Für Meinungen und Anregungen kann ein elektronisches Rückmeldeformular verwendet werden: http://www.versorgungsleitlinien.de/kontakt/index_html. Es ist aber auch möglich, alle Kommentare und Anregungen unter dem Betreff "PL Netzhautkomplikationen" per Email an die Adresse nvl@azq.de zu senden.

PatientenLeitlinien sind Teil des Programms für Nationale VersorgungsLeitlinien http://www.versorgungsleitlinien.de. Dieses Programm steht unter der Trägerschaft von Bundesärztekammer, Kassenärztlicher Bundesvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Zu ausgewählten Krankheitsbildern arbeiten Experten verschiedener Organisationen zusammen, um im Rahmen der strukturierten Versorgung chronisch kranker Menschen die angemessene und evidenzbasierte ärztliche Versorgung darzustellen.

----------------------------------------
Rückfragen an:
Dr. PH Sylvia Sänger
Leitung des Bereiches Patienteninformation
Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin
Wegelystraße 3 / Herbert-Lewin-Platz
10623 Berlin

Telefon: 030 4005 2520
Fax: 030 4005 2555
Email: saenger@azq.de
Internet: www.azq.de



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite